Aktuelle Informationen der Schulleitung (Stand: 18.09.2021):

Liebe Schülerinnen und Schüler,

am 24.09.2021 ab 8:30Uhr findet die diesjährige Berufsbildungsmesse Zukunft-EN 2021 im VER Busdepot auf dem
Wuppermannshof 7 in Ennepetal statt. Dafür können Sie jetzt Termine bei Unternehmen buchen. Für die Wahrnehmung der Termine auf der Messe können Sie sich vom Unterricht befreien lassen. Bitte kontaktieren Sie dazu den Klassenlehrer/die Klassenlehrerin. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg bei der Ausbildungs- und/oder Praktikumsplatzsuche!

Die Schulbüros können nur nach vorheriger telefonischer Anmeldung betreten werden:
Standort Wilhelmshöher Str. 12-22: 02333 9878-0
Standort Friedenshöhe 44: 02333 9878-1

Wir möchten darauf hinweisen, dass das Angebot unserer Schulsozialarbeiterinnen, Frau Duncker und Frau Nierlich, wahrgenommen werden kann und der Kontakt über E-Mail und Telefon möglich ist.

Die neuen KMK-Zertifikatskurse für Englisch starten wieder! Jetzt anmelden!

Michaela Paschalidou | berufskolleg-en.de

Klicken Sie bitte hier, um weitere Informationen zu erhalten.

Impfen auf dem Schulhof

Am Montag, den 30.08.2021, hat der Impfbus des Ennepe-Ruhr-Kreises von 9.00 – 12.30Uhr auf dem Schulhof der Friedenshöhe Halt gemacht. 48 Schüler*innen beider Standorte haben die Chance genutzt, um sich eine Impfung zu sichern. Eine vorherige Anmeldung war nicht erforderlich. Verschiedene Impfstoffe standen zur freien Auswahl zur Verfügung, sofern die gesundheitlichen Voraussetzungen erfüllt wurden.
Dabei konnten sich die Schüler*innen vertrauensvoll an das freundliche und kompetente Team des Busses wenden.
Eine weitere Impfung ist für alle Erstgeimpften z.B. im Impfzentrum des Ennepe-Ruhr-Kreises möglich.
Wir bedanken uns beim Team des Impfbusses für Ihr Engagement und die Möglichkeit eines niederschwelligen Impfangebotes für unsere Schüler*innen!

Michaela Paschalidou | berufskolleg-en.de

Projekt LieLa in der IFK

Die Internationale Förderklasse (8 Schüler ohne/mit kaum Deutschkenntnissen) hat das Schuljahr 21/22 mit dem Spracherwerb nach dem LiechtensteinLanguages Konzept, das zwei Wochen lang durchgeführt wird, erfolgreich begonnen. Durch freiwillige Mehrarbeit ermöglichen Kolleginnen und Kollegen den Schülern, Deutsch mit einer interaktiven und mit Spaß verbundenen Methode zu lernen. Am Ende der zweiten Woche beherrschen die Schüler u.a. Wörter aus ihrem unmittelbaren Umfeld und können in sehr einfachen und kurzen Sätzen kommunizieren.

Michaela Paschalidou | berufskolleg-en.de